Glücksmomente sind …

Glücksmomente sind …

Wenn ich erst einmal
mehr Zeit habe, dann…

Sobald xy weg ist, dann…


Zusammen mit unserem Wachstum an Technik, Konsum und Vermögen steigt eine Sache in den letzten Jahren unaufhörlich: Unsere Sehnsucht nach dem Glück.
Oder besser noch – nach dem GlücksGEFÜHL.
Es ist sonderbar, dass gerade in den reichsten Ländern dieser Erde die innere Sehnsucht so unerfüllt erscheint. Woran kann das liegen? Ist es der Stresslevel?

Dieser ewige Kreislauf aus Leistungserbringung und „Couch-Phase“, um unsere leeren Energiespeicher irgendwie wieder aufzufüllen? Ich denke, genau das ist der Punkt; unser heutiges Verständnis von Entspannung und Erholung erfüllt nicht wirklich das, was sich unser Herz wünscht. Es kratzt nur ein wenig an der Oberfläche.

Während noch vor der Zeit des Internets das Zusammensitzen mit der Familie oberste Priorität hatte und sich generell viel mehr bewegt worden ist, geschiehen Familientreffen heutzutage oftmals nur noch an von uns als „wichtig“ bewerteten Feiertagen und die Bewegung … naja ist bestenfalls unter Sportlern und selbstachtsamen Menschen noch ein Thema (und die Zunahme an Übergewichtigen bestätigt dies leider).

Ich will hier nicht die heutigen technischen Möglichkeiten verteufeln – auch wenn ich selbst eher zu den Nostalgie-Fans gehöre. Es ist gut und wichtig, dass wir gerade im kommunikativen Bereich diese Verbindungsmöglichkeiten haben (keine Witze übers Netz jetz!), schließlich haben wir in den letzten zwei Jahren genau diese Vernetzung neu schätzen gelernt und ich habe viele wunderbare Menschen dadurch kennenlernen dürfen.

Wie in so vielem im Leben ist die BALANCE eben das Wichtige. Einerseits Leistung zu erbringen und sich andererseits genügend Freiraum zu schaffen, dass die eigene Energie nachhaltig aufgefüllt werden kann.

Hier eine Hand voll praktischer Tipps, wie Du nach einem stressigen Tag NACHHALTIG zu Energie kommst:

  1. Gehe Spazieren – ja, auch bei schlechtem Wetter – am besten im Park oder Wald oder am Wasser und atme bewusst die Luft der Natur ein. Der Anblick von Bäumen, Seen oder Grünanlagen senkt zudem nachweislich unseren Stresspegel.
  2. Schmeiße alles von Dir (wenn Du nicht gerade kleine Kinder oder Tiere zu versorgen hast), was Dich einengt und drehe Deine Lieblingsmusik auf. Und dann: TANZE den Stress raus!
  3. Überlege Dir, wer oder was Dich in kürzester Zeit zum Lächeln bringt – und umgib Dich damit!
  4. Hast Du einen tollen Partner, eine Partnerin an Deiner Seite? Knutsche ihn / sie / es, aber pronto!
  5. Und jetzt an alle Singles – tut das, was ihr liebt und wenn es noch so lange her ist oder verrückt scheint, nur weil ihr „Erwachsen“ seid (Playmobil spielen, Puzzlen, Karussell fahren, Hauptsache es macht Freude) !

Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

WordPress Cookie Plugin von Real Cookie Banner